Gemeinde Kleinmachnow impft

Unter dem Motto „Kleinmachnow impft“ bietet die Gemeinde Kleinmachnow in Zusammenarbeit mit dem Impfteam des Klinikums Ernst von Bergmann am Freitag, 3. September 2021, im Bürgersaal des Rathauses eine gemeindeübergreifende Impfaktion für alle Impfwilligen der Region ab 18 Jahren an.

In der Zeit von 12 Uhr bis 18 Uhr stehen dafür 300 Dosen des Impfstoffes von BioNTech/Pfizer sowie 100 Dosen des Impfstoffes von Johnson&Johnson zur Verfügung. Letzterer wird auf Wunsch an Personen verimpft, die das 60. Lebensjahr vollendet haben.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Mitzubringen sind ein Impfheft, ein gültiges Personaldokument sowie die vollständig ausgefüllten Anmeldeunterlagen: Aufklärungsmerkblatt (mRNA) sowie Anamnese- und Einwilligungserklärung. Diese Formulare können unter brandenburg-impft.de/bb-impft/de/downloads/ heruntergeladen werden.

Laut Landkreis seien mobile Impfangebote mit hohem Menschenaufkommen für jüngere Impflinge ungeeignet, da die Beratung mehr Zeit benötige und daher in die Hände von Kinderärzten gehöre. Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren wenden sich daher bitte zur Vereinbarung eines Impftermins an eine/-n impfende/-n Kinder- und Jugendmediziner/-in. Eine Liste mit Praxen für Teltow, Kleinmachnow, Stahnsdorf (TKS) findet sich unter: www.kvbb.de/fileadmin/kvbb/dam/praxis/qualitaet/coronavirus/impfen/impfpraxen/kinderaerzte.pdf

„Wir wollen mit dem niederschwelligen Impfangebot gemeindeübergreifend Impfwillige erreichen und so einen weiteren Beitrag für den Erfolg der Impfkampagne leisten. Das regionale, wohnortnahe Impfangebot ist eine wichtige Ergänzung zum Angebot der zentralen Impfzentren“, so Bürgermeister Michael Grubert.

Weitere Informationen zur Impfaktion auf www.kleinmachnow.de

%d Bloggern gefällt das: