Geschleudert

BAB 19/Wittstock –     

Ein 33-jähriger Havelländer verlor heute gegen 09.50 Uhr auf der Fahrbahn zwischen der Anschlussstelle Wittstock und der Landesgrenze Mecklenburg-Vorpommern die Kontrolle über seinen Pkw VW. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Mittelschutzplanke und schleuderte dann zurück. Dabei stieß der VW gegen einen Sattelzug, der von einem 55-jährigen Deutschen geführt wurde. Verletzt wurde niemand. Der VW war nicht mehr fahrbereit und musste geborgen werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 17.500 Euro geschätzt.

%d Bloggern gefällt das: