Geschrei aus der 5. Etage

#Fürstenwalde – 

Die Polizei wurde in der Nacht zum 1. April in die Trebuser Straße gerufen. Aus dem 5. Stock war Geschrei zu hören. Als die Haustür zu dem Mehrfamilienhaus nicht geöffnet wurde, liefen die Polizisten in Richtung des Balkons, woher der Lärm kam. Plötzlich warf eine Frau eine Bierflasche aus dem Fenster, die einen Polizisten knapp verfehlte. Nachdem die Polizisten in den Hausflur gelangt waren, öffnete der Mieter nicht die Wohnungstür. Sie musste mit Gewalt geöffnet werden. In der Wohnung befanden sich neben dem Mieter zwei Frauen, die in Fürstenwalde und Berlin gemeldet sind. Sie erhielten Anzeigen wegen Verstößen gegen Eindämmungsverordnung. Die Fürstenwalderin hatte die Flasche geworfen und erhielt deswegen eine Anzeige wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung. Da zu ihrem Haushalt zwei minderjährige Kinder gehören, die sie nicht bei sich hatte, kam eine Anzeige wegen Kindeswohlgefährdung hinzu. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde die alkoholisierte Frau in Gewahrsam genommen.

%d Bloggern gefällt das: