Gestellter Handy-Dieb droht Ladendetektiv

#Potsdam, Südliche Innenstadt, Bahnhofspassagen – 

Samstag, 28.08.2021, 14:15 Uhr – 

 

Der Ladendetektiv eines in den Bahnhofspassagen ansässigen Elektrofachmarktes verständigte am frühen Samstagnachmittag die Polizei und bat schnellstmöglich um Unterstützung.

Dieser hatte wahrgenommen, wie zwei Jugendliche mehrere hochwertige Mobiltelefone aus der Auslage des dortigen Marktes rausgerissen haben und entwendeten. Sie flüchteten fußläufig in Richtung Innenstadt. Hier rannte der Detektiv einem der Täter mehrere hundert Meter hinterher und konnte ihn schließlich mit gestohlenen Mobiltelefonen im Wert von ca. 5.000,-€ stellen. Der 14-jährige, polizeilich bekannte Jugendliche aus Berlin verhielt sich hierbei renitent und versuchte sich körperlich dem Detektiv zu entziehen. Zudem drohte er diesem mit dem Tod.

Das Diebesgut wurde dem geschädigten Markt übergeben und der minderjährige Beschuldigte vorerst für die weiteren polizeilichen Maßnahmen zur Polizeiinspektion Potsdam gebracht. Nach diesen wurde er an Erziehungsberechtigte übergeben.

Der 2. Täter entfernte sich. Die Ermittlungen zu diesem laufen an.

Ein Ermittlungsverfahren wegen räuberischem Diebstahl und Bedrohung wurde eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: