Gesundheitliches Problem auf der Autobahn

BAB 13 bei Teupitz:    Die Polizei war am Mittwoch gegen 14:00 Uhr auf die A 13 gerufen worden, da zwischen Teupitz und Baruth ein PKW FORD in Richtung Dresden in so genannten Schlangenlinien mehrere Fahrspuren in Anspruch nahm. Da der Verdacht einer Trunkenheitsfahrt gegeben war, wurde das Auto durch die Beamten zu einem Rastplatz begleitet, um dort eine Kontrolle durchführen zu können. Der 69-jährige Fahrer stand zwar nicht unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen, hatte jedoch aufgrund der sommerlichen Witterung mit erheblichen gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. Er war eigenen Aussagen zufolge dehydriert und in der Folge übermüdet gefahren. Umgehend konnte geholfen werden, ohne dass ein Rettungswagen vonnöten war. Der Mann legte nach ausreichender Flüssigkeitszufuhr eine Schlafpause ein.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: