Werbeanzeigen

Gesundheitsministerium informiert: 1.264 gemeldete Grippe-Fälle

KIEL. Das Gesundheitsministerium Schleswig-Holstein informiert wiederkehrend zum Stand in Bezug Grippe (Influenza) und auf das Coronavirus:

Grippe (Influenza): Laut Meldedaten des Kompetenzzentrums meldepflichtiger Erkrankungen in Schleswig-Holstein wurden in den vergangenen 4 Wochen (4.- 7. KW) bisher 1.264 Grippe-Fälle in Schleswig-Holstein gemeldet. Für die 7. Kalenderwoche sind inzwischen 377 nachgewiesene Fälle gemeldet worden. Schwerpunkt ist weiterhin der Kreis Pinneberg mit 88 gemeldeten Fällen in der 7.Kalenderwoche. In Bezug auf die Einwohnerzahl weisen auch die Kreise Dithmarschen und Herzogtum Lauenburg erhöhte Werte auf. Die Vergleichszahlen für die 4. – 7. Kalenderwoche liegen 2020 unter denen der Vorjahre, jedoch hatte die Grippesaison in diesem Jahr vergleichsweise früh begonnen. Veröffentlicht sind die Meldedaten unter: https://www.infmed.uni-kiel.de/de/epidemiologie/flush/INV

Coronavirus: Das Gesundheitsministerium erinnert daran, dass die Informationen für die Fachöffentlichkeit regelmäßig auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts aktualisiert werden. Beispielsweise finden dort Ärztinnen und Ärzte die Informationen zum Verfahren der diagnostischen Abklärung bei Verdachtsfällen: www.rki.de/ncov
Ob eine Diagnostik sinnvoll und erforderlich ist, sollte im Zweifelsfall in Abstimmung mit dem Hausarzt/-ärztin und dem örtlich zuständigen Gesundheitsamt geklärt werden. Personen mit Atemwegserkrankungen, die zuvor in einem Risikogebiet waren oder Kontakt mit einem bestätigten Fall hatten, sollten sich per Telefon an ihre Hausarztpraxis oder an die Tel-Nummer 116 117 der KVSH wenden (auch außerhalb der Sprechzeiten).

Informationen finden sich auch im Internetauftritt der Landesregierung:
https://www.schleswig-holstein.de/DE/Landesregierung/VIII/_startseite/Artikel_2020/I/200129_Grippe_Coronavirus.html

Fragen und Antworten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärunghttps://www.infektionsschutz.de/coronavirus-2019-ncov.html

Bürgertelefon für Gesundheitsfragen: https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/buergertelefon.html (zu Coronavirus: 030 / 346 465 100)

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: