Glasrecyclingtag am 18.09.2021

Das Amt für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung sowie die ALBA Lausitz
GmbH rufen die Cottbuserinnen und Cottbuser auf, sich am Glasrecyclingtag
am 18.09.2021 zu beteiligen. Gemeinsam soll die Sammel- und
Recyclingquote in unserer Stadt erhöht werden. Leider landet immer noch zu
viel Behälterglas im Restabfall und wird dadurch dem Glaskreislauf entzogen.
Pro Jahr verbraucht jeder Cottbuser und jede Cottbuserin circa 35 kg
Behälterglas. Jedoch liegt die in den Altglasbehältern gesammelte Menge bei
22 kg pro Kopf und Jahr.
Leere Glasflaschen und -behälter, die nicht mehr gebraucht werden, gehören
farblich sortiert in die Container für Weißglas, Braunglas und Grünglas.
Andere Farben gehören in den Grünglascontainer, da Grünglas die meisten
Fehlfarben verträgt. Für die Entsorgung gebrauchter Glasflaschen und
-behälter aus den privaten Haushalten stehen in Cottbus/Chóśebuz
637 Glascontainer, 21 Abfallbehälter mit einem Fassungsvermögen von
1.100 Liter, drei Unterflursysteme sowie drei Wertstoffhöfe zur Verfügung. Die
Standplätze können im Geoportal der Stadt Cottbus/Chóśebuz abgerufen und
im Abfallkalender nachgelesen werden.
Wer seine restentleerten Glasflaschen und -behälter ordnungsgemäß
entsorgt, trägt aktiv zum Umwelt- und Klimaschutz bei! Denn Behälterglas
kann ohne Qualitätsverlust beliebig oft eingeschmolzen und wiederverwertet
werden. Je sauberer die Glasflaschen und -behälter farblich getrennt werden,
umso weniger Energie muss für die Aufbereitung eingesetzt werden. Falsch
entsorgte Abfälle in Glascontainern, wie beispielsweise Teller und Tassen aus
Keramik oder Porzellan erschweren das Glasrecycling enorm. Sie müssen
aufwändig per Hand aussortiert werden, denn weder Absauger noch Magnete
können diese Materialien vom Glas trennen.

%d Bloggern gefällt das: