Gottesdienst zum 20. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001

Gemeinsames Gedenken in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche

Die Berliner Feuerwehr gedenkt zum 20. Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 im Rahmen eines Gottesdienstes in der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche allen verstorbenen Einsatzkräften.

Unter den rund 3.000 Menschen, die an diesem Tag bei den Anschlägen auf das World Trade Center in New York ihr Leben verloren haben, waren auch 343 Feuerwehrleute, die im Einsatz für ihre Mitmenschen starben. Die Berliner Feuerwehr pflegt seither eine Partnerschaft zum Fire Department New York. Aufgrund dieser bestehenden Verbindung – der „Feuerwehrbrücke New York – Berlin“ – laden wir gemeinsam mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche zum Gedenkgottesdienst ein. Er soll an die gemeinsame Verantwortung für den Frieden in der Gesellschaft und im internationalen Miteinander erinnern. Die Predigt hält Bischof Dr. Christian Stäblein. Sabine Röhm, Pfarrerin für die Seelsorge in der Berliner Feuerwehr und Martin Germer, Pfarrer der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, führen ebenfalls durch den Gottesdienst. Im Anschluss findet am Mahnmal „Goldener Riss“ am Breitscheidplatz eine Kranzniederlegung statt.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit sich unter https://www.gedaechtniskirche-berlin.de/event/9031893 für den Gottesdienst anzumelden.

 

%d Bloggern gefällt das: