Werbeanzeigen

Graffiti-Sprüher nach Flucht festgenommen

#Trier (ots)

Am Sonntagmorgen, gegen 07:00 Uhr kam es zu einer Sachbeschädigung durch Graffiti an einem im Bahnhof Trier/Ehrang abgestellten Reisezugwaggon.

Dabei wurden die Täter, 2 Personen, von einem Zeugen beobachtet, der umgehend die Bundespolizei Trier verständigte. Laut Aussage des Zeugen befanden sich die beiden Täter mittlerweile auf der Flucht Richtung Trier-Pfalzel.

Durch eine sofort eingeleitete Nahbereichsfahndung der Bundespolizei Trier und der Polizei Schweich wurden die beiden Personen anhand der Täterbeschreibung schließlich am Moselradweg zwischen Trier-Biewer und Trier auf einer Bank sitzend festgestellt. Einer der Tatverdächtigen führte eine Tasche mit Graffitiutensilien (Sprühdosen, Sprühköpfe, Einweghandschuhen mit Farbanhaftungen und eine Kamera) mit sich; bei dem zweiten Tatverdächtigen wurden 4,8 Gramm Marihuana aufgefunden.

Die Staatsanwaltschaft Trier veranlasste eine sofortige Wohnungsdurchsuchung. Hier fanden die Beamten weitere Sprayerutensilien, Graffiti-Skizzen sowie mehrere Datenträger.

Die besprühte Fläche weist eine Größe von 45 qm, mit einer Schadenshöhe von ca. 3.600 Euro, auf. Strafverfahren wegen Sachbeschädigung – Graffiti – sowie Verstoß gegen das BtmG wurden eingeleitet.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: