Größerer Einsatz von Rettungsdiensten, Feuerwehr und Polizei nach heftiger chemischer Reaktion

#Jülich (ots)

 

Am Samstagnachmittag ab 13:30 Uhr kam es in der Stadt Jülich zu einem größeren Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienstkräften und der Polizei. Hintergrund war eine heftige chemische Reaktion eines Stoffes, der nach derzeitigem polizeilichen Ermittlungsstand fälschlicherweise für Dünger gehalten worden war. Messungen der Feuerwehr vor Ort ergaben, dass durch die Reaktion möglicherweise giftige Substanzen freigesetzt wurden. Mehrere Bewohner des Hauses aber auch Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei wurden hierdurch betroffen und mussten medizinisch versorgt und bewertet werden. Zu gravierenden Personenschäden ist es nach derzeitigem Sachstand jedoch nicht gekommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: