Großbrand Landkreis-Ludwigslust-Parchim Interministerieller Führungsstab tritt zusammen/Innenminister Caffier: Besonnenheit und Professionalität haben jetzt oberste Priorität!

Schwerin (ots)

Im Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern ist heute um 15:00 Uhr der Interministerielle Führungsstab zusammengetreten. Er wird überörtliche Hilfe organisieren, wenn es zur Bewältigung des Einsatzes anlässlich des Flächenbrandes auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Mecklenburg-Vorpommern zwischen den Ortschaften Jessenitz-Werk, Volzrade, Trebs, Alt Jabel erforderlich ist.

„Besonnenheit und Professionalität haben jetzt oberste Priorität. Hektik und Unsicherheit sind in den kommenden Tagen die schlechtesten Berater!“, ist sich der Innenminister Mecklenburg- Vorpommerns, Lorenz Caffier, sicher. „Die Leute vor Ort arbeiten bereits sehr professionell, viele von ihnen haben bereits große Erfahrungen bei der Bewältigung solcher Einsatzlagen.“

Mit der Einberufung des Interministeriellen Führungsstabes (ImFüSt) im Katastrophenfall obliegt es dem Innenministerium als höchstem Katastrophenschutzstab des Landes, das Zusammenspiel zwischen den Landesbehörden, Katastrophenschutzbehörden, privaten Hilfsorganisationen, Polizei, Feuerwehr, Bundeswehr und anderen Helfern anzubieten und zu koordinieren, wenn der Landkreis Ludwigslust-Parchim diese Unterstützung wünscht. Die Einsatzleitung vor Ort verbleibt in der Zuständigkeit und Verantwortung der Unteren Katastrophenschutzbehörde, dem Landkreis.

Auszug aus der Dienstordnung zur Aufgabe des Interministeriellen Führungsstabes: Der Interministerielle Führungsstab wird gebildet, wenn zur Abwehr oder Bekämpfung eines außergewöhnlichen Ereignisses einschließlich des Katastrophenfalls eine ressortübergreifende Zusammenarbeit erforderlich ist. Er soll bei Großschadenslagen und Katastrophen von landesweiter Bedeutung das Handeln der obersten Landesbehörden sowie der Katastrophenschutzbehörden bündeln und koordinieren und die zur Lagebewältigung erforderlichen grundlegenden Entscheidungen treffen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: