Grube Johann Friedrich in Hahnenklee-Bockswiese: LBEG erkundet stillgelegten Schacht

Das Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) wird den stillgelegten Schacht Johann Friedrich im Hahnenkleer Ortsteil Bockswiese (Landkreis Goslar) genauer erkunden. Im Umfeld des vor rund 110 Jahren stillgelegten Schachts hat es vor allem in den 50er Jahren des vergangenen Jahrhunderts und zuletzt 2002 immer wieder Bodenabsenkungen gegeben. Betroffen war dadurch unter anderem auch die Straße „Am Grumbach“.

Das LBEG lässt den Schacht derzeit messtechnisch überwachen. Dabei haben sich bislang noch keine Auffälligkeiten ergeben. Um allerdings eine seriöse Gefahreneinschätzung vornehmen und eventuell weitergehende Maßnahmen einleiten zu können, ist eine tiefergehende Erkundung zwingend notwendig.

Bislang haben Experten viel Recherchearbeit betrieben und die beim LBEG vorhandenen Akten und Grubenbilder gesichtet. Aktuell wird aufbauend auf dem Rechercheergebnis die notwendige Erkundung geplant. Dabei wollen die Experten nach den Sommerferien unter anderem mit Vermessungsarbeiten und Bohrungen nicht nur die Ergebnisse der Recherche bestätigen, sondern auch zusätzliche Erkenntnisse über den Ist-Zustand des Schachtes erhalten. Die Erkundungsmaßnahme soll Ende des Jahres 2021 abgeschlossen werden.

%d Bloggern gefällt das: