GründerInfo im oskar. – Kostenfreie Veranstaltungsreihe für Gründerinnen und Gründer, insbesondere mit Migrationsgeschichte

Ein eigenes Unternehmen in Deutschland aufzubauen, ist nicht einfach. Vieles muss beachtet werden, oft sind Genehmigungen oder Erlaubnisse erforderlich. Auch das Thema Steuern ist für die meisten Gründerinnen und Gründer Neuland. Umso wichtiger ist eine gute Vorbereitung vor dem Start in die Selbstständigkeit.

„Der Weg in die Selbstständigkeit ist immer eine Herausforderung, insbesondere für Gründerinnen und Gründer mit Migrationsgeschichte“, betont Uta Meng von der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam, die seit über 15 Jahren Potsdamer Existenzgründende berät. „Mit der GründerInfo im oskar möchten wir Gründungsinteressierten an Beispielen Informationen, Orientierung und Unterstützung zu verschiedenen Themen anbieten.“

Die Reihe mit insgesamt drei Veranstaltungen rund um das Thema „Gründen in Potsdam“ ist eine Kooperation zwischen der Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam und dem Begegnungszentrum oskar. in der Gartenstadt Drewitz.

Die Auftaktveranstaltung mit dem Titel „Wie gründe ich ein Unternehmen in Deutschland?“ findet am 30. September 2021 im Rahmen der bundesweiten interkulturellen Woche statt. Am 26. Oktober 2021 wird sich alles um das Thema „Steuern“ drehen, um die Einkommenssteuer, die Umsatzsteuer und die Gewerbesteuer. Bei der dritten Veranstaltung am 11. November 2021 stehen die beiden Themenblöcke „Selbstständigkeit und Jobcenter“ sowie „Sozialversicherung für Selbstständige“ auf dem Programm.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos. Wegen der aktuellen Corona-Pandemie ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich. Weitere Informationen und die Anmeldeformulare finden Interessierte unter https://www.gruenden-in-potsdam.de/gruenderinfo-im-oskar.

 

Hintergrund:

Seit 2013 ist das oskar. ein stadtteilorientiertes, soziales und kulturelles Zentrum in Potsdam-Drewitz. Als offenes Nachbarschaftshaus bietet es Möglichkeiten, soziale Bindungen zu festigen oder neue Kontakte zu schließen. Durch ein umfangreiches Netzwerk lokaler Akteure kann das oskar.-Team bei der Lösungsfindung von Problemen in vielen Lebensbereichen helfen.

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam ist die erste Anlaufstelle für Existenzgründende, Unternehmen und Investoren in der Stadt. Sie engagiert sich für optimale wirtschaftliche Rahmenbedingungen und begleitet mit einem Team aus branchen- und themenspezialisierten Mitarbeiter*innen Gründungs-, Ansiedlungs-, Erweiterungs- und Investitionsprojekte in Potsdam. Im Rahmen der Erst- und Orientierungsberatung für Existenzgründende wird mit Interessierten über ihre Gründungsideen und -konzepte gesprochen, über Finanzierungsmöglichkeiten, Förderprogramme und notwendige Formalitäten informiert. Darüber hinaus werden Ansprechpartner*innen vermittelt und Hilfe zur Selbsthilfe bei der Erstellung des Businessplans gegeben.

%d Bloggern gefällt das: