GründerService Potsdam am 1. Oktober wieder im erlenhof32

Am Donnerstag, 1. Oktober, berät die Potsdamer Wirtschaftsförderung Gründungsinteressierte persönlich und individuell im Projekthaus erlenhof 32 im Stadtteil Schlaatz. Die Gespräche finden in der Zeit von 9 bis 15 Uhr statt. Der GründerService Potsdam ist die erste Anlaufstelle für Existenzgründer/-innen in Potsdam.

Damit der Schritt in die Selbständigkeit erfolgreich wird, bedarf es nicht nur einer guten und tragfähigen Idee, sondern auch einer professionellen Planung und Vorbereitung.

  • Was muss alles beachtet werden? Welche Genehmigungen sind für die Umsetzung der Idee erforderlich?
  • Welche Schritte sind notwendig und sinnvoll?
  • Welche Beratungs- und Unterstützungsangebote gibt es in Potsdam?
  • Wo und wofür gibt es Förderprogramme?

Antworten und Hilfestellungen zu all diesen Fragen gibt Interessierten eine Gründungsberaterin der Potsdamer Wirtschaftsförderung während eines persönlichen Beratungsgesprächs.

Die Beratung ist kostenlos.

Es ist zu beachten, dass wegen der aktuellen Situation zur Eindämmung des Corona-Virus eine Anmeldung zwingend erforderlich ist (telefonisch unter 0331 – 289 62 80 oder per E-Mail unter Erlenhof32@rathaus.potsdam.de). Beratungsort ist das Projekthaus „erlenhof 32“, Erlenhof 32, 14478 Potsdam. Der Zugang zum Projekthaus befindet sich direkt am Marktplatz im Stadtteil Am Schlaatz. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, einen eigenen Mund-Nasen-Schutz mitzubringen.

Hintergrund:

Der Bereich Arbeit und Integration der Landeshauptstadt Potsdam setzt seit mehreren Jahren das Projekt „WorkIn Potsdam“ im Rahmen des BIWAQ-Förderprogramms (Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier) Jahren in den Stadtteilen Am Schlaatz und Stern/Drewitz um. Wichtiger Bestandteil von WorkIn ist die Entwicklung der lokalen Ökonomie in den Quartieren. Kernthemen sind dabei der Aufbau eines Unternehmensnetzwerks, Fachkräftesicherung und Imageförderung. Es geht aber auch darum Menschen, die eine Gründungsidee haben, zu informieren und zu beraten. Dieses Bundesprogramm wird durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat sowie den Europäischen Sozialfonds gefördert.

Die Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Potsdam ist die erste Anlaufstelle für Existenzgründer/-innen, Unternehmen und Investoren in der Stadt. Sie engagiert sich für optimale wirtschaftliche Rahmenbedingungen und begleitet mit einem Team aus branchen- und themenspezialisierten Mitarbeitern Gründungs-, Ansiedlungs-, Erweiterungs- oder Investitionsprojekte in Potsdam. Im Rahmen der Erst- und Orientierungsberatung für Existenzgründerinnen und -gründer wird den Interessierten über die Gründungsideen und

-konzepte gesprochen, über Finanzierungsmöglichkeiten, Förderprogramme und notwendige Formalitäten informiert, Ansprechpartner/-innen vermittelt und Hilfe zur Selbsthilfe bei der Erstellung des Businessplans gegeben.

%d Bloggern gefällt das: