Gütermotorschiff teilweise gesunken

Untere-Havel-Wasserstraße, Sacrow-Paretzer-Kanal, zwischen Fahrland (Fahrländer See)  und Marquardt – 

Donnerstag, 15.07.2021, 10:44 Uhr – 

Ein Gütermotorschiff ist Donnerstagvormittag während des Beladevorgangs am Ufer des Sacrow-Paretzer-Kanals teilweise gesunken. Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es beim Beladungsvorgang des Schiffes plötzlich zu einem massiven Wassereinbruch im Ladungsbereich für Schüttgüter. Aus welchem Grund das Wasser eingedrungen ist, wird derzeit durch einen Gutachter ermittelt. Der Bereich wurde als Engstelle in die Schiffsfunkwarnmeldungen aufgenommen. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. Es entstand ein Sachschaden von geschätzt, mehreren hunderttausend Euro. Die Polizei hat einen Schiffsunfall aufgenommen und führt diesbezüglich Ermittlungen im Rahmen des Bußgeldverfahrens durch. Das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt hat Auflagen zur Sicherung des Fahrzeugs und zum Schutz vor weiteren Schäden festgelegt. Für deren Umsetzung und die Bergung ist der Schiffseigentümer verantwortlich. Die Feuerwehr führte am gestrigen Tag bereits gefahrenabwehrende Maßnahmen durch und legte u.a. eine Ölsperre um das Schiff.

%d Bloggern gefällt das: