Habeck beschuldigt Große Koalition für Jobverluste in Automobilbranche

Berlin (ots)

 

Die Verantwortung für unsichere Jobs in der Automobil- und Zulieferindustrie sieht Robert Habeck, Co-Vorsitzender der Grünen, bei der jetzigen Bundesregierung. „Man muss einfach von einem grandiosen Scheitern der Großen Koalition sprechen“, sagte Habeck am Donnerstag im ARD-Mittagsmagazin. Eine technologische Wende sei bereits im Gange. „Überall auf der Welt wird die elektrische oder die fossilfreie Mobilität nach vorne gebracht. Und Deutschland hat das verpennt. Wir sind ja technologisch in die Hinterhand geraten. Jetzt versuchen die Automobilindustrien, den Vorsprung von Tesla oder von den Asiaten einigermaßen wieder wettzumachen“, so Habeck weiter.

Weil die Große Koalition an Verbrennungsmotoren festhalte, fehle den Betrieben Planungssicherheit. Das zeigt sich laut Habeck nun beim Wegfall von Jobs in der Branche. „Zumutung wird es geben, aber die sind verursacht worden durch das zögerliche Handeln der Bundesregierung.“ Habeck schlägt Weiterbildungsmaßnahmen in den Betrieben sowie Kurzarbeitergeld vor, um Mitarbeiter in der Branche vor Arbeitslosigkeit zu schützen.

%d Bloggern gefällt das: