Häusliche Gewalt

#Potsdam, Babelsberg, Alt Nowawes – 

Samstag, 10.07.2021, 10:19 Uhr – 

Eine 50-jährige Geschädigte erschien auf der Polizeiinspektion in Potsdam und erstattete Anzeige gegen ihren Lebenspartner. Sie schilderte im Grunde ein seit vielen Jahren anhaltendes Martyrium in einem häuslichen Gewaltkontext. Die Geschädigte war erkennbar im Gesicht verletzt und wies dort ein stark geschwollenes Auge auf. Für den anzeigenaufnehmenden Beamten war es offenbar, dass die Geschädigte sehr viel Stärke aufwenden musste, um sich der Polizei anzuvertrauen. Im Zuge der Erstmaßnahmen in dem nun anlaufenden Strafverfahren gegen den Beschuldigten, soll eine sog. Wohnungsverweisung des Aggressors vorgenommen werden, eine seit Jahren bewährte polizeiliche Maßnahme bei Rohheitsdelikten im familiären Umfeld.

%d Bloggern gefällt das: