Häusliche Gewalt

#Wittenberge – Am gestrigen Tag erschien eine 25-jährige Syrerin im Polizeirevier Wittenberge und schilderte den Polizeibeamten, dass sie von ihrem Ehemann geschlagen worden war. Hierdurch erlitt sie Schmerzen im Gesichtsbereich. Mithilfe eines Sprachprogrammes gab sie weiterhin an, dass die körperlichen Übergriffe ihres 32-jährigen Ehemannes in der Vergangenheit des Öfteren vorgekommen waren. Der Mann erschien während der Anzeigenaufnahme ebenfalls im Polizeirevier. Hier wurde ihm durch die Beamten eine zehntägige Wohnungsverweisung ausgesprochen. Im Anschluss wurde ihm die Möglichkeit gewährt, persönliche Gegenstände aus der gemeinsamen Wohnung, in welcher neben dem Ehepaar weiterhin drei Kinder leben, zu holen. Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Körperverletzung gegen den 32-Jährigen.

%d Bloggern gefällt das: