Haschischplatte im BH

#Frankfurt (ots)

(em) Gestern Nachmittag (09.11.2020) nahm die Frankfurter Polizei unter anderem einen mutmaßlichen Drogendealer fest.

Gegen 15.00 Uhr konnten Zivilbeamte im Barodapfad beobachten, wie ein 35-jähriger Mann und eine 33-jährige Frau bei einem 38-jährigen Mann Haschisch kauften. Nachdem das Geschäft besiegelt war, zog das Duo zufrieden von dannen.

Die Freude sollte jedoch nicht lange währen. Wenige Straßen weiter gingen die beiden der Polizei ins Netz. In dem BH der 33-Jährigen fand die Polizei eine ca. 110 Gramm schwere Haschischplatte und stellte diese sicher. Auch der 35-Jährige führte Betäubungsmittel mit sich; circa 0,4 Gramm Haschisch.

Der mutmaßliche Dealer, welcher alleine den Heimweg angetreten hatte, merkte zwischenzeitlich, dass etwas nicht stimmte und setzte zur Flucht an. Doch hier machte er die Rechnung ohne die Beamten. Ein Polizist nahm mit einem Cityroller die Verfolgung auf, holte den 38-Jährigen ein und nahm ihn fest. Der mutmaßliche Dealer wirkte sichtlich überrascht, als die Handschellen für ihn klickten. Bei ihm fanden die Polizeibeamten weitere knapp 100 Gramm Haschisch sowie Bargeld auf, welches sie ebenfalls sicherstellten.

Anschließend führte die Frankfurter Polizei bei dem 38-jährigen mutmaßlichen Drogendealer eine Wohnungsdurchsuchung durch, fand jedoch keine weiteren Beweismittel auf. Nach der Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Tatverdächtigen wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: