Hausdurchsuchung in Duderstadt abgeschlossen – Ermittlungsverfahren gegen 43 Jahre alten Eigentümer wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz eingeleitet

#Göttingen (ots)

 

DUDERSTADT (jk) – Die Durchsuchung eines Fachwerkhauses in der Duderstädter Steintorstraße konnte am Donnerstagvormittag (25.08.22) abgeschlossen werden.

Zur Unterstützung der Ermittler bei der Begutachtung der zahlreichen Räume in dem unübersichtlichen Haus waren am Morgen Einsatzkräfte der Zentralen Polizeidirektion aus Braunschweig angereist.

Am mittlerweile dritten Einsatztag stieß man im Gebäude auf diverse, augenscheinlich unsachgemäß verbaute Elektronikkomponenten und eine Vielzahl unsachgemäß gelagerter chemischer Substanzen.

Wegen des Fundes von Munition, Zündern von Übungshandgranaten und eines verbotenen Wurfmessers leiteten die Beamten Ermittlungen gegen den 43 Jahre alten Eigentümer wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und das Sprengstoffgesetz ein.

Bei der Durchsuchung vorgefundene, potenziell gefährliche Gegenstände und Substanzen, die nicht von strafrechtlicher Relevanz waren, wurden im Anschluss der fachgerechten Entsorgung einer Sondermülldeponie im Landkreis Göttingen zugeführt.

Der 43-jährige Duderstädter war bereits am Dienstag nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen worden.

Unklar ist zur Stunde, wann der Mann in sein Haus zurückkehren kann. Der Polizeieinsatz brachte auch erhebliche bauliche Mängel ans Licht, die vermutlich zunächst von den zuständigen Behörden begutachtet werden müssen.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

%d Bloggern gefällt das: