Hausverbot missachtet und Mitarbeiter bedroht

#Neuruppin –

Ein polizeilich bekannter 20-jähriger Neuruppiner Ladendieb betrat am 03.08. gegen 21.00 Uhr einen Supermarkt im Babimost-Ring, obwohl ihm für dieses Geschäft ein lebenslanges Hausverbot erteilt worden war. Mitarbeiter informierten umgehend die Polizei. Der alkoholisierte Mann (1,77 Promille) bedrohte im Laden einen Mitarbeiter, als er von diesem angesprochen wurde. In Begleitung der Beamten verließ der 20-Jährige dann den Supermarkt und machte zu dem Eigentum des mitgeführten Fahrrades widersprüchliche Angaben. Daraufhin wurde es sichergestellt. Weil der Neuruppiner im alkoholisierten Zustand mit dem Fahrrad unterwegs war, entnahm ein Arzt in der Inspektion eine Blutprobe. Anzeigen wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Hausfriedensbruchs und Bedrohung wurden aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: