Havel-Therme in Werder(Havel) wird am 18. Juni eröffnet

Größte Therme Berlin-Brandenburgs beendet Corona-Lockdown
Nach dem Abschluss der Bauarbeiten im Dezember 2021 darf die Havel-Therme in Werder (Havel) endlich eröffnen
  *   Öffentlich-Privates Bauprojekt (PPP) der Schauer & Co. GmbH mit der Stadt Werder (Havel)
  *   Drei Monate früher als geplant und im Kostenrahmen fertiggestellt
  *   Eröffnung am 18. Juni – Reservierung empfohlen
Nach dem Beschluss des Brandenburger Landeskabinetts  vom Dienstag zur Änderung der 7. Eindämmungsverordnung steht es fest: Werders neue Havel-Therme wird am Freitag, den 18. Juni, offiziell ihren Betrieb aufnehmen. Um 9 Uhr werden Werders Bürgermeisterin Manuela Saß und Michael Atassi von der Havel-Therme GmbH die ersten Gäste begrüßen.
„Nach einem langen Weg können wir endlich die Gäste in Werders neuem Bad direkt am Ufer des Großen Zernsees begrüßen“, so Bürgermeisterin Saß. „Die Werderaner und viele Freunde der Blütenstadt können es kaum erwarten, ausgiebig die vielfältigen Angebote unserer Therme auszuprobieren. In der Tourist-Information gibt es seit Monaten fast täglich Anfragen, wann es losgeht.“
„Obwohl wir nicht wie geplant im Dezember eröffnen konnten, hat sich für die Havel-Therme bereits ein beachtlicher Fanclub gebildet“, so Andreas Schauer, Geschäftsführer der Schauer & Co. GmbH. „Für diesen tollen Zuspruch möchte ich mich bedanken. Ich freue mich riesig, dass wir unser Eröffnungsversprechen am 18. Juni endlich einlösen können. Die Leute haben sich nach diesen anstrengenden Monaten den kleinen Urlaub in unserer mediterranen Erlebniswelt redlich verdient. “
Ab 18. Juni wird die größte Therme Berlin-Brandenburgs täglich von 9 bis 24 Uhr und am Freitag/ Samstag sogar bis 2 Uhr geöffnet sein. Im integrierten Familienbad ist das Schwimmen und Rutschen von 9 bis 21 Uhr möglich, Mittwochs bereits ab 7 Uhr. Ein Kursprogramm für Sport- und Schwimmkurse wird voraussichtlich ab Herbst in der Therme angeboten.
Nach Ansicht der Betreiber wird sich das Einzugsgebiet weit über die Tore Berlin-Brandenburgs hinaus erstrecken. Für den Besuch der Therme wird eine Reservierung im Ticketshop unter www.havel-therme.de<http://www.havel-therme.de>  empfohlen – auch um am Besuchstag Wartezeiten zu vermeiden, die durch die behördlichen Hygiene- und Sicherheitsvorgaben entstehen können. Der Ticketshop und die Einlassbestimmungen werden ab dem 10. Juni auf der Webseite verfügbar sein.
Die Therme ist mit dem Regionalexpress 1 erreichbar, der ausgeschilderte Fußweg vom Bahnhof zur Therme ist nur 1400 Meter lang. Ab 24. Juni wird die Therme in das Busnetz der Regiobus Potsdam Mittelmark eigebunden. Mit dem Auto kommt man am besten über den A10-Autobahnanschluss Phöben ans Ziel.
Über die Havel-Therme
Die Havel-Therme ist eine Erholungs- und Wohlfühloase vor den Toren Berlins, nur eine halbe Stunde von der Hauptstadt entfernt. Ein Urlaubsparadies in mediterranem Flair direkt am großen Zernsee. Die gesamte Anlage ist in maurisch-andalusischer Architektur gestaltet, die sich vor allem in dekorativen Elementen zeigt. Die Havel-Therme verspricht einen Tag Urlaub in einer Welt mediterraner Farben, wunderbarer Düfte und angenehmen Lichts.
Herzstück der weitläufigen Anlage ist die Therme. Ursprünge der römischen Badekultur, die im arabischen Raum lagen, spiegeln sich im Sauna- und Vitalangebot: authentische Schwitzbäder wie Hamam, Olivensauna oder Alhambra-Eventsauna bieten Entspannung und Erholung. Mit 13 verschiedenen Saunen und einem exklusivem Spa-Bereich ist der Wellnessbereich einer der größten in Berlin-Brandenburg. Köstliche Gerichte und Getränkespezialitäten sorgen für ganzheitlichen Genuss auf höchstem Niveau.
%d Bloggern gefällt das: