Heckscheibe durch Schüsse beschädigt – Rietbergerin denkt sich Folgetat aus

#Gütersloh (ots)

 

Rietberg (FK) – Am Samstag (27.11., 11.45 Uhr) wurde die Polizei über ein beschädigtes Auto informiert.

Es stellte sich heraus, dass die Fahrerin eines Polos kurze Zeit vorher auf der Langen Straße in Neuenkirchen an einer Ampel stand. Sie beabsichtigte nach links auf die Gütersloher Straße abzubiegen. Ihren Angaben nach kam es währenddessen zu drei Beschädigungen an ihrer Heckescheibe. Das Schadensbild lässt Rückschlüsse auf eine Schussabgabe durch ein Luftgewehr zu. Die Fahrerin des Wagens wurde nicht verletzt.

Die Gerüchte, dass es am Sonntag (28.11.) im Bereich der Delbrücker Straße zu einer weiteren Schussabgabe auf ein Fahrzeug gekommen sei, stellten sich nach intensiven Ermittlungen der Polizei Gütersloh als unwahr heraus. Eine Rietbergerin hat die Geschichte eigenen Angaben nach frei erfunden. Die Polizei Gütersloh weist eindringlich darauf hin, dass solche Behauptungen nicht nur unnötige Ängste hervorrufen, sondern unter Umständen auch strafbar sind.

Die Polizei Gütersloh sucht Zeugen. Wer kann Angaben zu dem Vorfall am Samstag machen? Wer hat verdächtige Wahrnehmungen rund um die Lange Straße/ Gütersloher Straße gemacht? Hinweise und Angaben dazu nimmt die Polizei Gütersloh unter der Telefonnummer 05241 869-0 entgegen.

%d Bloggern gefällt das: