Helmholtz in der Wissenschaftsetage – Jubiläums-Ausstellung erneut zu sehen

Der gebürtige Potsdamer Helmholtz gilt als einer der einflussreichsten Naturwissenschaftler seiner Zeit. Im letzten Jahr am 31. August jährte sich sein 200. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums würdigten der Verein proWissen Potsdam und die Universität Potsdam in Zusammenarbeit mit der Helmholtz-Gemeinschaft den Universalgelehrten Helmholtz als Genie von der Havel mit zwei Ausstellung. Neben der Ausstellung am roten Bauzaun direkt neben dem Bildungsforum ist die Flurausstellung in der Wissenschaftsetage ein weiteres Mal zu sehen.

Die Ausstellung „Helmholtz-PhänoMINTa – Auf den Spuren eines Genies“ nimmt ihre Gäste mit auf eine Entdeckungstour zu seinen Erfindungen, Errungenschaften, Experimenten und philosophischen Reflexionen und wirft einen Blick auf einzelne Stationen und wichtige Weggefährten des Universalgenies. Welchen Einfluss hat Helmholtz auf das moderne Leben? Was hat es mit der Erfindung des Synthesizers und Augenspiegels auf sich? Und worin unterscheiden sich die Farbenlehre von Goethe und Helmholtz? Auf diese und weitere Fragen gibt die Ausstellung in den Fluren der Wissenschaftsetage (WIS) des Bildungsforums bis zum 28.02.2022 Antworten.

Ausstellungszeitraum: 10.01.2022 – 28.02.2022

Montag – Freitag: 10:00 – 16:00 Uhr

Wissenschaftsetage (WIS) im Bildungsforum | 4.OG

Eintritt frei

%d Bloggern gefällt das: