#Hennickendorf/#Frankenförde – Wald- und Heidebrände

#Hennickendorf/#Frankenförde – Montag, 03.06.2019 – 

Am Montagmittag wurde der Polizei bekannt, dass es zu einem Waldbrand im Nuthe-Urstromtal bei Hennickendorf kam. Die Polizeikräfte unterstützten die Feuerwehren bei der Lokalisierung der Brände mit am Boden eingesetzten Polizisten sowie mit dem Einsatz des Polizeihubschraubers, der wichtige Informationen aus der Vogelperspektive liefern konnte. Es haben nach derzeitigen Erkenntnissen etwa 55 Hektar Wald gebrannt.

Gegen Nachmittag brach ein weiterer Brand im Bereich Jüterbog aus. Auch hier waren Beamte an Land und in der Luft zur Unterstützung bei Straßensperrungen und der Lokalisierung des Brandes tätig. Nach derzeitigen Erkenntnissen hat hier ein etwa 250 Hektar großes Gebiet gebrannt. Die Polizisten haben in beiden Fällen Ermittlungen aufgenommen, die derzeit andauern.

In diesem Zusammenhang folgender Hinweis: Insbesondere bei den Witterungsbedingungen, die im Moment bei uns vorherrschen, kann jeder dazu beitragen, Brände zu verhindern. Achtlos weggeworfenen Zigarettenkippen oder der falsch entsorgter Abfall sind potentielle Brandsätze, die Wald und Menschen gefährden können. Wer aufsteigenden Qualm oder Rauch wahrnimmt, kann durch eine unverzügliche Meldung bei der Feuerwehr oder der Polizei dazu beitragen, dass der Löscheinsatz sofort beginnen und eine Ausbreitung von gefährlichen Feuern verhindert wird kann.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: