Herbstdeichschau im November

Eigentümer, Anliegende und Nutzungsberechtigte können teilnehmen

Um die Sicherheit der Deiche an den Potsdamer Gewässern auch in Zeiten des Klimawandels und der zunehmenden Starkregenereignisse zu gewährleisten, gibt es jährlich sog. Deichschauen – eine im Frühjahr und eine im Herbst. Die Herbstdeichschau findet am Montag, dem 1. November 2021, unter der Regie der unteren Wasserbehörde der Landeshauptstadt Potsdam statt.

Das Deichschauteam setzt sich aus Mitarbeitenden der unteren Wasserbehörde, der unteren Naturschutzbehörde, des Bereichs Grünflächen und der Arbeitsgruppe Tiefbauwerke der Landeshauptstadt Potsdam sowie Kolleginnen und Kollegen des Landesumweltamtes und des Wasser- und Bodenverbandes „GHHK-HK-HS“ Nauen zusammen.

An der Deichschau können auch Deicheigentümer, die zur Unterhaltung des Bauwerks Verpflichteten, Nutzungsberechtigte, Anlieger und Vertreter der Katastrophenschutzbehörde gern teilnehmen. Abgelaufen werden rund 8 km Deichstrecke.

Folgende Deichstrecken werden abgelaufen und kontrolliert:

–              Grube – Golm

–              Fahrland – Marquardt und

–              Schlänitzsee.

Treffpunkt ist um 9:00 Uhr am Schöpfwerk Grube-Nattwerder. Die Auswertung findet dann gemeinsam am Deich Schlänitzsee statt.

Bei der Deichschau werden gemeinsam der Zustand der Deiche und die Hochwasserschutzanlagen untersucht. So ist z. B. ein intakter Bewuchs durch Rasenpflanzen wesentlich für die Funktionssicherheit der Deiche. Nur eine feste und geschlossene Rasenfläche kann im Hochwasserfall verhindern, dass der Deichkörper abgetragen wird. Der Gräserbewuchs der Deichanlagen hat durch die Trockenheit der letzten beiden Jahre stark gelitten. Daher müssen die für den Unterhalt Verantwortlichen erhebliche Anstrengungen unternehmen, um die Rasenflächen der Deiche an die Herausforderungen des Klimawandels anzupassen – durch angepasste Pflege, Bodenverbesserung und die Ansiedlung trockenresistenter Arten.

Direkte Beschädigungen der Deichkörper sind aber auch durch verbotene Benutzungen wie Radfahren, Reiten oder Hundeausführen möglich. Ferner können die Deiche durch Unterspülungen den Halt verlieren. Aber auch Aktivitäten von Bibern, Bisamratten, Wildschweinen und Maulwürfen befördern die Beschädigung der Deichkörper.

%d Bloggern gefällt das: