Herr Krümmling geht in Pension

#Neuruppin –

Heute betrat Polizeihauptmeister Krümmling letztmalig seine Dienststelle in der Polizeiinspektion Ostprignitz-Ruppin dienstlich. Polizeiinspektionsleiter Jirko Lehmann überreichte dem Mann, der über Generationen hinweg durch die Radfahrausbildung der Polizeilichen Prävention bekannt ist, heute seine Pensionsurkunde und würdigte ihn als hervorragenden Mitarbeiter und Kollegen. Herr Krümmling geht nach 40 Dienstjahren im Alter von 63 Jahren in Pension. Dreimal hat er freiwillig seinen Pensionseintritt um insgesamt drei Jahre verschoben.

30 Jahre verbinden ihn und die Verkehrsunfallprävention der Polizei im Landkreis OPR – Kinder in Kitas und Schulen kennen ihn vom Fußgängertraining und von der Radfahrprüfung, bei den „Jungen Fahrern“ in den weiterführenden Schulen hat er Eindruck mit Geschichten und Bildern von Verkehrsunfällen hinterlassen. Viele Schüler waren erschrocken und idealerweise abgeschreckt durch seinen Vortrag zu den Einstiegsdrogen Alkohol und Nikotin. In einigen Kindergärten wird noch heute die Rollerausbildung mit den älteren Kindern durchgeführt. Herr Krümmling gab dazu den Anstoß und später auch über die Kreisverkehrswacht die Initialzündung eine Rollermeisterschaft, angelehnt an die Stadtmeisterschaften im Radfahren, die jährlich auf dem Schulplatz stattfinden. Er gab den Anstoß zum Wettbewerb „Beste Rad fahrende Schulkasse“ des Landkreises OPR, ein Preis der im Rahmen der Radfahrprüfung in den vierten Klassen jährlich durch den Landrat OPR und die Sparkasse OPR ausgelobt und vergeben wird.

Besonders wichtig waren und sind Herrn Krümmling aber die Eltern der Kinder, die den größten Einfluss auf das Verhalten ihrer Kinder im Straßenverkehr haben und Vorbilder sein sollten. Dazu war er auf Elternversammlungen in Kitas und Schulen gern Gast oder suchte bei den Fahrrad- und Gerätecodierungen oder am Rettungssimulator das Gespräch.

Während der Pandemie waren nur bedingt Präventionsveranstaltungen möglich und Herr Krümmling unterstützte zeitweise die Neuruppiner Revierpolizei. Als Fahrradstreife war er im Stadtgebiet Neuruppin im Einsatz und führte nicht nur viele präventive Gespräche mit Bürgern, sondern trug auch zur Aufklärung von Straftaten bei.

Die Verkehrsunfallprävention ist für Bernd Krümmling eine Berufung. Er wird eine große Lücke in der Polizeilichen Prävention hinterlassen, die die Mitarbeiter gern auszufüllen versuchen.

%d Bloggern gefällt das: