Werbeanzeigen

Hilfe für arme Kranke: Grönemeyer an Buß- und Bettag im ZDF

In Deutschland gibt es ein Grundrecht auf Gesundheit. Doch viele können sie sich einfach nicht leisten. Dietrich Grönemeyer begleitet zum Buß- und Bettag am Mittwoch, 20. November 201917.45 Uhr, Ärzte, die den Ärmsten helfen. Dabei erfährt er, dass eine gesundheitliche Versorgung ohne Barrieren nicht nur einzelnen Menschen helfen würde, sondern der ganzen Gesellschaft. Insbesondere dann, wenn auch Kinder von Armut und Krankheit betroffen sind.

Sie heißen „Arztmobil“, „rollende Praxis“ oder „offene Sprechstunde“ – die Angebote, mit denen Ärzte in ganz Deutschland armen Menschen kostenlos helfen. Viele dieser Patienten sind durch das Raster unseres Gesundheitssystems gefallen – wie viele, weiß keiner. Offiziell leben in Deutschland rund 80.000 Menschen ohne Krankenversicherungsschutz. Bei seinen Begegnungen zum Buß- und Bettag erfährt Dietrich Grönemeyer einiges darüber, warum mehr getan werden muss, um das im Grundgesetz verbriefte Recht auf körperliche Unversehrtheit zu sichern. Der Buß- und Bettag soll daran erinnern, was das Wesentliche ist, was wichtig ist, was zählt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: