Hochwasserhilfe: Anlaufstelle wird geschlossen

An der Anlaufstelle am Landrat-Lucas-Gymnasium konnten in den vergangenen zwei Wochen viele vom Hochwasser betroffene Bürgerinnen und Bürger mit Verpflegung, Informationen, Sachspenden sowie Duschmöglichkeiten versorgt werden. Die Anlaufstelle war besonders in den ersten Tagen nach der Flut regelmäßig sehr gut besucht. Da die Anlaufstelle mittlerweile nicht mehr akut benötigt wird und nur noch in wenigen Einzelfällen aufgesucht wurde, wird diese ab dem 29.07.2021 geschlossen. Wichtige Kontaktmöglichkeiten sind per Aushang hinterlegt.
Zur Unterstützung für Bürgerinnen und Bürger steht weiterhin die Bürger-Hotline (Corona-Hotline) zur Verfügung: 406-3333. Diese ist künftig von montags bis freitags von 8.00 bis 18.00 Uhr und samstags von 10.00 bis 14.00 Uhr erreichbar.
Betroffene, die Hilfe benötigen, sei es bei der Suche nach einer temporären Unterbringung, Ausstattung von Wohnraum oder weiteren Bedarfen, können sich nach wie vor an die Mailadresse fluthilfe@stadt.leverkusen.de  wenden. Wer Hilfe anbieten möchte, wendet sich gerne an ehrenamt@stadt.leverkusen.de
Anträge auf Soforthilfe können auch weiterhin in den städtischen Verwaltungsgebäuden abgegeben oder via E-Mail an fluthilfe@stadt.leverkusen.de  gesandt werden. Der Fachbereich Soziales bietet darüber hinaus Hilfe und Beratung in Fällen, in denen eine pflegerische Versorgung aufgrund des Hochwassers nicht sichergestellt werden kann: Tel. 406 5055 oder per Mail: 50@stadt.leverkusen.de
%d Bloggern gefällt das: