#Hund aus Obhut einer Tierärztin geraubt

#Treuenbrietzen-Süd – 

Donnerstag, 04. Februar 2021, 15:15 Uhr – 

Im Rahmen einer Inobhutnahme von offenbar verwahrlosten Tieren, war am Donnerstagnachmittag das Veterinäramt des Landkreises Potsdam-Mittelmark, im Treuenbrietzener Süden im Einsatz. Während der Maßnahme verhielt sich der Tierhalter einsichtig und kooperativ. Als die Amtspersonen dann einen scheinbar unterversorgten Hund in Obhut nehmen wollten, stürmte 47-jähriger Mann aus dem angrenzenden Wohnhaus und entriss der Tierärztin (43), lautstark schreiend den Hund aus ihren Armen. Dabei wurde die Tierärztin leicht verletzt. Der 47-Jährige hingegen entfernte sich mit samt des Hundes in den nahgelegenen Wald. Einsatzkräfte der Polizei suchten kurz darauf das Waldgebiet nach dem Mann ab, konnten ihn jedoch nicht mehr auffinden. Sie leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes ein. Ermittlungen dazu führt nun die Kriminalpolizei.

%d Bloggern gefällt das: