Hund unter Tram eingeklemmt (Ludwigvorstadt)

#München (ots)

 

Samstag, 15. Januar 2022, 17.48 Uhr

Arnulfstraße Am späten Samstagnachmittag erreichte ein Notruf die Integrierte Leitstelle, dass eine Trambahn einen Hund erfasst hatte und dieser nun unter der Bahn eingeklemmt sei.

Am Einsatzort angekommen, bestätige sich der geschilderte Sachverhalt für die Einsatzkräfte. Ein kleiner Hund war so schwer unter einem Drehgestell eingeklemmt, dass er sich aus eigener Kraft nicht mehr befreien konnte.

Analog zur Rettung von Menschen wurde auch bei diesem Einsatz die Trambahn von zwei Seiten mit Hebekissen angehoben. Anschließend konnte der Hund aus seiner misslichen Lage befreit werden.

Während der Rettungsaktion musste der Hundebesitzer vom Rettungsdienst betreut werden. Er erlitt bei dem Versuch, seinen Hund „Goofy“ selbst zu befreien, leichte Verletzungen. Auch ein Passant, der Goofy und seinem Herrchen helfen wollte, wurde durch einen Biss des unter Schock stehenden Hundes leicht verletzt.

Im Anschluss sind Hund und Besitzer von der Polizei in die nächstgelegene Tierklinik transportiert worden.

Eingesetzte Kräfte: Berufsfeuerwehr

%d Bloggern gefällt das: