Werbeanzeigen

IHK Potsdam zum Bahngipfel: Mehr überregionale Bahnhalte und bessere Verbindungen nach Polen und ganz Osteuropa angemahnt

Peter Heydenbluth, Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam, sagt:

„Die IHK Potsdam unterstützt die geplanten umfangreichen Investitionen des Bundes für den Personen- und Güterverkehr auf der Schiene. Auch damit wird die Konjunktur in Corona-Zeiten stimuliert und noch dazu eine zukunftsfähige Infrastruktur geschaffen. Brandenburg ist Bahnland und braucht eine Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit sowie eine Modernisierung auch im Sinne des Klimaschutzes. Allerdings wünschen wir uns mehr überregionale Bahnhalte wie in Potsdam, Brandenburg an der Havel oder Oranienburg. Überhaupt muss die Bahn spürbar mehr in Ostdeutschland sowie für den Anschluss nach Polen und damit nach ganz Osteuropa investieren.

Unsere Unternehmen an unseren Bahnstandorten Brandenburg an der Havel, Hennigsdorf oder auch am zukünftigen BahnCampus Elstal stehen dafür bereit. Zudem verfügen wir mit den Güterverteilzentren Großbeeren und Wustermark über zwei leistungsstarke Logistikdrehscheiben, wo die Zukunft des Güterverkehrs mit der Bahn erprobt werden kann.“

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: