IHK Potsdam zur Vorstellung der Ergebnisse der Kommission Gleichwertige Lebensverhältnisse

Statement des Präsidenten der IHK Potsdam Peter Heydenbluth zur gestrigen Vorstellung der Ergebnisse der Kommission Gleichwertige Lebensverhältnisse.

 

Die von der Bundesregierung eingesetzte Kommission Gleichwertige Lebensverhältnisse stellt heute ihre Ergebnisse vor. Ziel der Kommission ist es, Vorschläge für eine gerechte Verteilung von Ressourcen und Möglichkeiten für alle in Deutschland lebenden Menschen zu unterbreiten.

 

„Gerade für Brandenburg sind die Empfehlungen der Kommission wichtig, sehen wir doch sehr unterschiedliche Entwicklungsgeschwindigkeiten in unserem Land.“ so Peter Heydenbluth, Präsident der IHK Potsdam. „Gut die Hälfte unserer Mitgliedsunternehmen haben ihren Firmensitz im Ländlichen Raum. Sie sind mit spezifischen Standortnachteilen konfrontiert, wie der demografischen Entwicklung, die das Fachkräftepotenzial vor Ort beeinflusst, sowie der Ferne von Märkten und Forschungseinrichtungen. Gute Verkehrs-, Breitband- und Mobilfunkverbindungen sind essentiell, um derartige Nachteile zu kompensieren. Alle strukturschwachen Räume Brandenburgs brauchen daher die Aufmerksamkeit der Politik. Schließlich sichern die Unternehmen auch die Einkommen und Perspektiven für kommende Generationen auf dem Lande.“

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: