Illegale Migration aus Belarus über Polen nach Mitteldeutschland

#Pirna, #Ludwigsdorf (ots)

 

In der ersten Hälfte des Monats Januar (Stand 18.01.2022)registrierte die Bundespolizeidirektion Pirna in ihrem Zuständigkeitsbereich in Sachsen, Thüringen und Sachsen – Anhalt insgesamt 111 unerlaubt eingereiste Personen mit Bezug zu Belarus.

Die sächsisch – polnische Grenze stellt dabei nach wie vor den Schwerpunkt der Feststellungen dar. Im Vergleich zum Vormonat Dezember mit insgesamt 95 Personen sind die Fallzahlen leicht steigend.

Hauptherkunftsland der Migranten bleibt weiterhin der Irak (mehr als die Hälfte der aufgegriffenen Personen), mit deutlichem Abstand folgen Syrien und Jemen.

%d Bloggern gefällt das: