Illegale Techno-Party aufgelöst

#Rostock (ots)

 

Am 19.06.2021 gegen 22:25 Uhr kam es zu einem Polizeieinsatz 
bezüglicher einer nicht angemeldeten Techno-Party. Durch die 
Hinweisgeberin wurde bekannt, dass sich mindestens 1000 Personen in 
einem Waldstück zwischen Groß Stove und Kritzmow zum Feiern 
versammelt haben.

Aus diesem Grund wurden starke Polizeikräfte zusammengezogen, um 
einen weiteren Zustrom zu der Veranstaltung zu unterbinden 
beziehungsweise diese dann aufzulösen und die Veranstalter zu 
identifizieren.

Nachdem die Teilnehmer der Party von dem Polizeieinsatz Wind bekamen,
setzte unvermittelt eine Abwanderungsbewegung ein. Vor Ort konnten 
schließlich noch ca. 200 Teilnehmer sowie eine professionelle 
Musikanlage festgestellt werden.

Die Party wurde durch die Polizei beendet, worauf die Teilnehmer die 
Örtlichkeit friedlich verließen.

Es wurden schließlich 3 Verantwortliche identifiziert. Gegen diese 
wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Verdachts des Verstoßes
gegen das Landeswaldgesetz bzw. die Waldbrandschutzverordnung 
eingeleitet.

Insgesamt waren 13 Funkwagen mit insgesamt 35 Beamten im Einsatz. 
Dieser verlief friedlich und die Verantwortlichen verhielten sich die
ganze Zeit über kooperativ. So wurde das Waldstück vor Verlassen aus 
freien Stücken durch die Teilnehmer noch aufgeräumt, was heutzutage 
leider keine Selbstverständlichkeit ist.
%d Bloggern gefällt das: