Im fremden Auto sitzend angetroffen

#Berlin – Die Besatzung einer Funkstreife des Polizeiabschnitts 25 nahm gestern Abend einen Mann fest, der in Charlottenburg mutmaßlich in ein Auto eingebrochen war. Der 43-jährige Besitzer des Wagens bemerkte gegen 21 Uhr den Fremden in seinem in der Wielandstraße geparkten Fahrzeug. Der Verdutzte machte die Einsatzkräfte eines Streife fahrenden Funkwagens auf sich und das Festgestellte aufmerksam. Der 19-jährige Verdächtige, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt, wurde festgenommen und der Kriminalpolizei der Direktion 2 (West) überstellt, die die weiteren Ermittlungen übernahmen. Wie der junge Mann in den zuvor verschlossenen Volvo gelangte, ist Gegenstand der Recherchen.
%d Bloggern gefällt das: