Impfangebot in Dahme-Spreewald hervorragend

Ärzteschaft bietet flächendeckendes Impfangebot an

Im Landkreis Dahme-Spreewald ist das Impfangebot in Arztpraxen ein absoluter Vorreiter in Brandenburg. „Wir können die Impfbedarfe im Landkreis gut abdecken“, sagt Landrat Stephan Loge. „Nur durch die Unterstützung der Ärzteschaft im Landkreis, können wir ein flächendeckendes Angebot gewährleisten“, so Loge weiter. Daraufhin bedankt sich Landrat Loge bei allen helfenden Händen, die sich in den Praxen engagieren.

„Wir setzen genau die Impfstrategie der Landesregierung vor Ort um und bieten ein Impfangebot in Arztpraxen und bei Betriebsärzten für alle Bürgerinnen und Bürger an. 30.000 Impfungen wurden durch unsere Hausärzte im Landkreis bereits durchgeführt. Impfbereite Personen können sich in den Arztpraxen impfen lassen, die Hausarztangehörigkeit spielt selten eine Rolle“, sagt Landrat Stephan Loge. Auf Grund der hervorragenden Infrastruktur des Landkreises wird das Impfzentrum in Schönefeld ab Oktober 2021 in den Stand-by-Betrieb gesetzt. Bei Bedarf kann dieses je nach Situation wieder hochgefahren werden.

Heute Feierabendimpfen im Impfzentrum Schönefeld

Das Impfzentrum in Schönefeld kann noch bis 30. September täglich zwischen 9 und 15 Uhr ohne Termin aufgesucht werden kann. Dafür steht der Impfstoff Johnson&Johnson zur Vollimpfung bereit.

Heute am 16. September 2021 bietet das Impfzentrum längere Öffnungszeiten bis 20:00 Uhr an. Dieses Angebot richtet sich vor allem an die Berufstätigen, die sich nach Feierabend im Impfzentrum Schönefeld impfen lassen können. Neben der Zweitimpfung mit dem Impfstoff Moderna an diesem langen Donnerstag kann zusätzlich das Angebot zur Vollimpfung mit dem Impfstoff Johnson&Johnson wahrgenommen werden.

Wenn die Bedarfsermittlung abgeschlossen ist, wird möglichst vor den Ferien ein Impfangebot den weiterführenden Schulen des Landkreises Dahme-Spreewald unterbreitet.

%d Bloggern gefällt das: