Impfzentrum Landkreis Uckermark

Voraussichtlich ab dem 27.12.2020 wird im Land Brandenburg durch mobile Impfteams mit den Impfungen gegen das Corona Virus in ausgewählten Pflegeeinrichtungen der Hot Spots der Landkreise Oder-Spree-Lausitz, Havelland und Cottbus begonnen.

Die erste Lieferung des Impfstoffs der Firma BioNTech, die am 26.12.2020 eintreffen soll, umfasst lediglich 10.000 Impfdosen für das gesamte Land Brandenburg.

Weitere konkrete Liefertermine und Lieferumfänge sind bisher nicht bekannt.

Der Landkreis bereitet sich organisatorisch auf die Einrichtung eines Impfzentrums vor.

Die allgemeinen Anforderungen an die Impfzentren, die der jeweilige Landkreis zu klären und zu organisieren hat, sind unter anderem eine Mindestgröße des Impfzentrums von 1.500m², ausreichend Parkplätze, sanitäre Einrichtungen für Besucher und Personal im Gebäude, Strom- und Notstromversorgung, geregeltes Heizungssystem, stabile Netzwerkanbindung, ein Sicherheitskonzept für den Innen- und Außenbereich, inklusive Ordnungs- und Sicherheitspersonal und eine tägliche Grundreinigung und Müllentsorgung.

Diese Anforderungen erfüllen in der Stadt Prenzlau nach eingehender Prüfung nur zwei Objekte.

In enger Abstimmung mit der Stadtverwaltung Prenzlau hat sich der Landkreis für die Sporthalle der Carl-Friedrich-Grabow- Schule, Berliner Str. 29 entschieden.

Die Inneneinrichtung der Halle, die Organisation der Impfteams und der Terminvergabe werden durch die Kassenärztliche Brandenburg gesteuert.

Der Landkreis rechnet Mitte Januar mit der Einrichtung des Impfzentrums.

Nähere zeitliche Angaben können derzeit nicht gemacht werden.

Das Bundesministerium für Gesundheit hat am 18.Dezember 2020 die Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in Kraft gesetzt. Darin wird der Anspruch auf Schutzimpfung priorisiert.

Die Umsetzung dieser Priorisierung erfolgt im Land Brandenburg in verschiedenen Schritten.

Zuerst werden durch mobile Impfteams ältere Menschen in Pflegeeinrichtungen geimpft. Dann werden ausgewählte Krankenhäuser mit Impfstoff ausgestattet, um das gesamte Klinikpersonal, das geimpft werden möchte, zu impfen.

Zusätzlich sollen die Impfzentren in Potsdam und Cottbus Anfang 2021 mit den Impfungen beginnen und die neun weiteren Impfzenten, die im Land Brandenburg geplant sind, eingerichtet werden. Die Information über die geplante Reihenfolge ist bisher nicht kommuniziert.

Der Landkreis hat gemeinsam mit der Stadt Prenzlau mit der Entscheidung für die Sporthalle der Carl-Friedrich-Grabow Schule und den organisatorischen Absprachen, die grundlegenden Voraussetzungen für eine schnelle Inbetriebnahme geschaffen.

Der limitierende Faktor wird der zur Verfügung zu stellende Impfstoff sein.

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Uckermark!

Wir werden Sie regelmäßig über den Fortgang der Impfungen informieren, sowohl was die Impfungen durch mobile Impfteams, Impfungen des Krankenhauspersonals, als auch den Start der Impfungen im Impfzentrum Prenzlau betrifft.

Nicht alle Landkreise im Land Brandenburg haben die Möglichkeit ein Impfzentrum aufzubauen. Ich bin sehr froh, dass wir in der Uckermark mit Prenzlau als Standort ausgewählt wurden.

Wir werden gemeinsam mit der Landesregierung, dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz, der Kassenärztlichen Vereinigung  Brandenburg und der Stadt Prenzlau alle Anstrengungen unternehmen, den Menschen des Landkreises die geimpft werden möchten, die Gelegenheit zu geben.

%d Bloggern gefällt das: