Werbeanzeigen

In der U-Bahn mit Pfefferspray besprüht – mehrere Verletzte

#Berlin – In Friedrichsfelde wurden gestern Nachmittag drei Fahrgäste in einer U-Bahn durch Reizgas verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen kam es gegen 14.15 Uhr in einem Wagon der Linie 5 zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Dabei soll der Tatverdächtige ein Pfefferspray gezogen haben, um es seinem 56-jährigen Gegenüber in die Augen zu sprühen. Daraufhin stürzte dieser zu Boden und erlitt zu den Augenverletzungen noch eine Knöchelfraktur. Durch den Sprühnebel wurden auch noch die Augen von einem 9-jährigen Jungen und einem 16-jährigen Jugendlichen gereizt, welche ebenfalls im U-Bahnwagon saßen. An der Station Friedrichsfelde stiegen die drei verletzten Personen aus und alarmierten die Polizei. Der Tatverdächtige blieb in der U-Bahn und setzte seine Fahrt fort. Rettungskräfte brachten den 56-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die anderen zwei Verletzten verzichteten auf eine ärztliche Behandlung. Weitere Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei der Polizeidirektion 6.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: