In Schlangenlinien unterwegs gewesen

#Templin –

Im Tagesübergang zum 02.09.2020 bemerkten Polizisten einen Mann, der mit seinem Fahrrad aus der Ringstraße in die Dargersdorfer Straße einbog. Offensichtlich funktionierte die Beleuchtung des Fahrrades nicht, so dass der Mann zum Schieben gezwungen war. Doch kaum hatten die Beamten ihn passiert, schwang er sich in den Sattel und trat in die Pedale. Dabei fuhr er Schlangenlinien und sah sich alsbald der Anhaltekelle gegenüber. Ein Atemalkoholtest bei dem 28-Jährigen ergab einen Wert von 1,83 Promille. Der Uckermärker musste eine Blutprobe abgeben, deren Auswertung nun den genau vorwerfbaren Alkoholkonsum ergeben wird. Weiterfahren durfte er natürlich nicht mehr.

%d Bloggern gefällt das: