Werbeanzeigen

Innenminister besucht Asklepios Klinikum Uckermark in Schwedt

Auf Einladung von Landrätin Karina Dörk besucht Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen am Dienstag, 12.05.2020 um 9 Uhr das Asklepios Klinikum in Schwedt.

Vor dem Hintergrund, dass jeder dritte Arzt im Schwedter Klinikum aus Polen kommt und diese Personen nach Grenzübertritt in Polen 14 Tage in häuslicher Quarantäne verbleiben müssen, möchte Karina Dörk gemeinsam mit der Klinikleitung den Minister und weitere politisch Verantwortliche aus der Landes- und Bundespolitik auf diese unhaltbaren Zustände hinweisen. Ziel ist es, gemeinsam bei den verantwortlichen Stellen auf polnischer Seite für ein Überdenken ihrer Position zu werben.

Die polnische Seite gestattet es zwischenzeitlich Pendlern, Schülern und Studenten, die Grenze ohne diese Auflagen zu passieren. Mitarbeiter in medizinischen und pflegerischen Berufen sind jedoch nach wie vor eingeschränkt. Das stellt sowohl die Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen in der Region als auch die betroffenen Mitarbeiter aus Polen vor enorme Herausforderungen und führt zu besonderen Belastungen.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: