Werbeanzeigen

Jesse stellt neuen Bürgerbus für Brieselang in Dienst

Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse hat heute den neuen Brieselanger Bürgerbus seiner Bestimmung übergeben. 20.000 Euro aus der Konzessionsabgabe Lotto des Landes Brandenburg hat das Infrastrukturministerium für die Anschaffung bereitgestellt. Vor knapp zwölf Jahren haben sich engagierte Bürgerinnen und Bürger zusammengetan und den Regelbetrieb auf zwei Stadtlinien aufgenommen. Seit dem ist der Bürgerbus zum festen Bestandteil des Stadtbilds geworden.

„Ich freue mich über das Engagement der ehrenamtlichen Busfahrerinnen und Busfahrer. Bürgerbusse sind für die Fahrgäste  komfortabel und bringen mehr Mobilität besonders in ländlichen Räumen. Sie werden individuell betreut und können gleichzeitig die Tarife des Verbundgebietes nutzen. Das Modell Bürgerbus ist auch Bestandteil der Mobilitätsstrategie 2030 und ergänzt bereits in vielen Gemeinden des Landes die Angebote des öffentlichen Nahverkehrs, beispielsweise in Dallgow-Döberitz oder Gransee“, sagte Ines Jesse heute in Brieselang.

Bereits die Anschaffung des ersten Bürgerbusses wurde im Jahr 2007 vom damaligen Ministerium für Infrastruktur und Raumordnung mit rund 34.300 Euro aus Lottomitteln unterstützt. Für den neuen Bus wurden Lottomittel in Höhe von 20.000 Euro bewilligt. Weitere 100.000 Euro stellten die Gemeinde Brieselang und der Landkreis Havelland zur Verfügung. Der Brieselanger Bürgerbus fährt werktags zwischen 6 und 20 Uhr und am Wochenende zwischen 9 und 14 Uhr jeweils stündlich.

„Derzeit  erarbeiten wir eine neue Richtlinie zur Förderung von Modellvorhaben für innovative Mobilitätsangebote, die noch in diesem Jahr an den Start gehen soll. Wir wollen sowohl die Erstellung von Konzepten, die Investitionskosten als auch den Betrieb und die Evaluation neuer Mobilitätsangebotes, wie beispielsweise „On Demand- (Bedarfs) Angebote“ im öffentlichen Personenverkehr fördern“, informierteVerkehrsstaatsekretärin Ines Jesse.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: