#Jüterbog – Polizei sucht Tatverdächtige und Geschädigten zu volksverhetzendem Verhalten

#Jüterbog, Am Bahnhof, Bahnhofsvorplatz – Donnerstag, 27.06.2019, 21:34 Uhr – 

 

Durch mehrere Zeugen wurde der Polizei gestern gemeldet, dass sie auf dem Bahnhof Jüterbog wahrnahmen, wie vier Personen einen dunkelhäutigen Mann volksverhetzend beleidigten und verfassungsfeindliche Gesten in dessen und in Richtung der Zeugen skandierten. Obwohl die Polizei zeitnah über den Sachverhalt verständigt worden ist, konnten weder die vier Tatverdächtigen noch der Geschädigte am Tatort angetroffen werden. Die vier Tatverdächtigen, zu denen auch eine Frau gehören soll, saßen zuvor auf einer Parkbank, auf dem Bahnhofsvorplatz.

Der Staatsschutz der Polizeidirektion West fragt:

Wer konnte die Tat am Donnerstagabend gegen 21:34 Uhr auf dem Vorplatz am Bahnhof Jüterbog wahrnehmen und kann weiterführende Angaben zur Tat selbst, den vier Tatverdächtigen oder dem Geschädigten machen. Für die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei sind alle Informationen nötig und wichtig. Zeugen wenden sich an die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer: 03371 600 0 oder jede andere Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis nutzen.

Der Geschädigte wird ebenfalls ausdrücklich darum gebeten sich bei der Polizei zu melden.

Er wurde von Zeugen wie folgt beschrieben:

–         etwa 25 Jahre alt

–         ca. 185 – 190 cm groß

–         dunkelhäutig

Es wurden Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Volksverhetzung, des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung eröffnet.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: