Jugendliche angegriffen: Polizei sucht Zeugen

#Falkensee, Bereich zwischen Bahnhof und Falkenhagener Straße – 

Mittwoch, 01.07.2020, 22:00 Uhr bis Donnerstag, 02.07.2020, 04:05 Uhr – 

Eine Zeugin meldete am Donnerstagmorgen über den Notruf, dass sie in der Freimuthstraße in Falkensee eine verletzte junge Frau angetroffen habe. Die eingesetzten Beamten konnten am Einsatzort eine 15-Jährige Havelländerin feststellen. Sie war ansprechbar und leicht verletzt. Sie gab an, dass sie sich am Mittwochabend im Bahnhofsumfeld aufgehalten habe, da sie sich dort mit einer männlichen Person verabredet hatte, mit der sie zuvor gechattet hatte. Von einem unbekannten Mann sei sie dann zunächst beobachtet und auch verfolgt worden.  Der Mann soll sie schließlich eingeholt und dann körperlich angegriffen haben, so dass sie stürzte und sich dabei leicht verletzte. Zu einem sexuellen Übergriff kam es den Angaben zufolge aber nicht. Nachdem der Unbekannte von ihr abließ, da die Geschädigte begann zu schreien, floh er in Richtung Rathaus. Eine unmittelbar eingeleitete Nahbereichsfahndung verlief ohne Ergebnis. Es wurde eine Anzeige wegen versuchten sexuellen Missbrauchs von Jugendlichen aufgenommen. Die Kriminalpolizei führte umfangreiche Ermittlungen zum Chatverlauf durch, die jedoch noch nicht zur Identifizierung eines Tatverdächtigen geführt haben.

Die Kriminalpolizei der Inspektion Havelland sucht nun Zeugen, die im o.g. Zeitraum möglicherweise Beobachtungen gemacht haben, die zur Identifizierung des Tatverdächtigen führen könnten. Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter der Telefonnummer 03322 275-0. Alternativ kann auch das Hinweisformular im Internet unter polbb.eu/hinweis genutzt werden.

%d Bloggern gefällt das: