Jugendliche angegriffen und ausgeraubt

#Falkensee, Coburger Straße und Leipziger Straße – 

Mittwoch, 13.01.2021, 19:10 Uhr und Donnerstag, 14.01.2021, 19:00 Uhr – 

 

Am Mittwochabend wurde die Polizei in die Coburger Straße in Falkensee gerufen. Hier soll zuvor ein 15-Jähriger im Bereich eines Garagenkomplexes von mehreren Jugendlichen körperlich angegriffen und ausgeraubt worden sein. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Junge zu Fuß unterwegs, als eine Gruppe von mehreren dunkel gekleideten Jugendlichen sich näherte und ihn schubste, woraufhin er stürzte. Die unbekannten Täter sollen ihn dann mehrmals geschlagen und getreten haben und schließlich die Herausgabe seiner Jacke und seines Handys gefordert haben. Dazu drohten eine der Personen dem Jugendlichen mit einem spitzen Gegenstand. Als er die Gegenstände hergab, flüchteten die Unbekannten und sollen dann in einen Linienbus gestiegen sein, der in Richtung des Falkenseer Bahnhofs fuhr. Der leicht verletzte Junge ging nach Hause und berichtete dort von dem Vorfall. Daraufhin wurde die Polizei informiert. Eine umgehend eingeleitete Fahndung nach den flüchtigen Tätern verlief ohne Erfolg. Der Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Die Polizei nahm eine Strafanzeige wegen schweren Raubes auf und leitete weitere, umfangreiche Ermittlungen ein. Diese führten bisher nicht zur Identifizierung möglicher Tatverdächtiger.

Während die Ermittlungen zu diesem Fall noch liefen, wurde am Donnerstag ein weiterer Fall bekannt. Hier wurde der Polizei gemeldet, dass gegen 19 Uhr eine Gruppe von mehreren dunkel gekleideten Jugendlichen zwei 14 und 16 Jahre alte Jugendliche überfallen und ausgeraubt haben soll. Die Tat soll sich in der Leipziger Straße auf Höhe der Kita ereignet haben. Die zwei betroffenen Jugendlichen seien mit dem Rad unterwegs gewesen, als sie auf die Gruppe trafen, die sie von ihren Rädern geschubst haben soll. Die zwei Jungen versuchten zu flüchten, der 14-Jährige sei jedoch festgehalten worden und soll mit einem Gegenstand geschlagen worden sein. Danach sei ihm der Rucksack entrissen worden, bevor er ebenfalls zu Fuß habe flüchten können. Die Gruppe erbeutete u.a. ein Fahrrad und den Rucksack. Die über die Eltern verständigte Polizei leitet auch hier sofort umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Tatverdächtige konnten jedoch bisher nicht ermittelt werden. Der 14-Jährige wurde leicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens ist noch unklar.

Die Kriminalpolizei der Inspektion Havelland prüft im Rahmen der Ermittlungen auch einen möglichen Zusammenhang zwischen den Vorfällen und sucht nun Zeugen: Wer hat am Mittwoch- bzw. Donnerstagabend Beobachtungen im Bereich der genannten Tatorte gemacht oder hat sonst Hinweise zur Identität möglicher Tatverdächtiger? Ihre Hinweise richten Sie bitte an die Polizeiinspektion Havelland in Falkensee unter der Telefonnummer 03322 275-0. Alternativ kann auch das Hinweisformular unter polbb.eu/hinweis genutzt werden.

%d Bloggern gefällt das: