Jugendliche bewerfen Zivilwagen mit Eiern

#Bielefeld (ots)

HC/ Bielefeld – Brake-

Ein eierwerfendes-Trio traf am Freitag, 21.05.2021, an der Braker Straße einen vorbeifahrenden Zivilwagen der Polizei. Der Fahrer konnte einen jugendlichen Täter festhalten.

Im Rahmen der Streife befuhr ein Polizist mit einem Zivilwagen gegen 23:30 Uhr die Braker Straße in Richtung Herforder Straße. In Höhe der Glückstädter Straße gab es plötzlich einen lauten Knall an der linken Fahrzeugseite und der Beamte erschrak. Um dem Geräusch auf den Grund zu gehen, wendete er und fuhr zurück. Unvermittelt flog aus Richtung des Kirchgeländes ein Gegenstand auf die Mitte der Frontscheibe. Das rohe Ei zersprang und verteilte sich auf der Scheibe, so dass der Fahrer keine freie Sicht mehr hatte. Es gelang dem Beamten anzuhalten, ohne dass es zum Unfall kam.

Nach der Scheibenreinigung setzte der Polizist die Fahrt fort und hielt nach den Werfern Ausschau. Er stellte den Vito ab und ging zu Fuß in die Richtung, aus der der Eierbewurf erfolgt war. Beim Betreten des Kirchengeländes bemerkten drei Jugendliche den herannahenden Polizisten und rannten sofort in Richtung Glückstädter Straße und Bornholmstraße davon. Der Beamte nahm die Verfolgung auf und hielt nach einigen Metern einen Flüchtenden fest. Der 15-jährige Bielefelder gestand, zusammen mit seinen Begleitern aus Langeweile Eier auf Fahrzeuge geworfen zu haben.

Ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr ist eingeleitet.

Die Polizei erinnert, hier liegt kein „Dummer Jungen Streich“ vor, sondern es besteht die Gefahr, dass erschrockene Autofahrer oder gar Unbeteiligte zu Schaden kommen.

%d Bloggern gefällt das: