Jugendliche versuchen Notebook zu rauben

#Berlin – Der Verkauf eines Notebooks in Prenzlauer Berg nahm gestern Abend für den Verkäufer ein schmerzliches Ende. Nach Angaben des 19-Jährigen hatte er sich gegen 18 Uhr mit zwei jugendlichen Kaufinteressenten im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses an der Dänenstraße getroffen. Der junge Mann hatte über eine Verkaufsplattform seinen Laptop zum Verkauf angeboten, woraufhin sich die beiden Jugendlichen auf das Angebot meldeten. Während des Treffens soll plötzlich einer der beiden Interessenten dem Verkäufer mit einem Reizgas ins Gesicht gesprüht haben, während sein Begleiter ihn in den Schwitzkasten nahm. Der Angegriffene wehrte sich und rief laut um Hilfe. Als Mitbewohner des Hauses hinzukamen, soll das Duo ohne Beute in Richtung Behmstraße geflüchtet sein. Alarmierte Einsatzkräfte der Polizeidirektion 1, unterstützt durch Kräfte der Bundespolizei, nahmen die Tatverdächtigen wenig später im Gleisbereich in der Nähe der Behmbrücke fest. Die Festgenommenen, beide 15 Jahre alt, wurden erkennungsdienstlich behandelt und nach den polizeilichen Maßnahmen ihren Eltern übergeben. Gegen beide wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des versuchten Raubes eingeleitet. Der 19-Jährige erlitt Augenreizungen und musste am Ort ambulant durch Rettungskräfte behandelt werden. Die Ermittlungen dauern an und wurden durch ein Fachkommissariat der Polizeidirektion 1 (Nord) übernommen.

%d Bloggern gefällt das: