Jugendlicher stiehlt Rucksack und wird mit Zeugenaufruf gesucht

#Brandenburg an der Havel, Hauptbahnhof – 

Ereigniszeit: Dienstag, 08.11.2022, 21:38 Uhr – 


Ein unbekannter Täter hat am Dienstagabend im Bereich der Fußgängerunterführung des Brandenburger Hauptbahnhofes einem 13-jährigen Jungen seinen Rucksack gestohlen. Der Rucksack, bei dem es sich um eine Fälschung der Marke Dior handelte, hatte dem Jugendlichen offenbar sehr gefallen und er sprach das Kind an, ob er ihn sich einmal ansehen könne. Das lehnte das Kind ab und versuchte sich in der Bahnhofsunterführung der Situation zu entziehen. Daraufhin hielt ihn der Jugendliche am Arm fest und drohte mit Schlägen, falls er die Tasche nicht bekommen würde. Das Kind gab daraufhin den Rucksack heraus, durfte dessen Inhalt allerdings behalten. Unmittelbar nach der Tat offenbart sich der 13-Jährige Einsatzkräften der Bundespolizei, die gemeinsam mit der Landespolizei im Umfeld des Bahnhofes erfolglos nach dem Täter suchten.

 

Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe bei der Fahndung nach dem Täter, den das Opfer wie folgt beschrieben hat:

 

Demnach war der Jugendliche, etwa 16-18 Jahre alt, arabischen Aussehens und sprach nur schlecht Deutsch. Er trug sein schwarzes Haar nach hinten gegelt und am Hinterkopf zum Zopf zusammengebunden. Dem Opfer ist die dicke Nase des Täters besonders in Erinnerung geblieben. Bekleidet war er mit einer schwarzen Weste, einer schwarzen Jacke mit einem Nike Emblem auf der linken Brust sowie einer schwarzen weit geschnittenen Jeans.

 

Hinweise zum Täter oder Beobachtungen, die Bürgerinnen und Bürger im Umfeld des Tatortes am Hauptbahnhof gemacht haben, nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer 0331-560 0 entgegen. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie in den Online-Services unseres Bürgerportals unter: www.polizei.brandenburg.deunter diesem Artikel oder direkt unter: polbb.eu/Hinweis.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: