Werbeanzeigen

Jugendlicher von Taxi mitgeschleift

#Berlin – Bei dem Versuch, gestern Abend einen Taxifahrer in Gesundbrunnen zu berauben, wurde ein tatverdächtiger Jugendlicher verletzt. Nach Angaben des Taxifahrers und mehrerer Zeugen soll der 15-Jährige zusammen mit zwei Begleitern gegen 22.20 Uhr am Taxistand Schwedenstraße/Tromsöer Straße an das Fahrzeug des 55-Jährigen herangetreten sein und den Taxifahrer durch das geöffnete Fenster gebeten haben, einen Geldschein zu wechseln. Als dieser seine Geldbörse hervorholte, soll der Jugendliche danach gegriffen haben. Der Taxifahrer soll daraufhin reflexartig seinen Wagen beschleunigt haben. Während das Taxi fuhr, habe der 15-Jährige, der in der Fensteröffnung hing, in das Lenkrad gegriffen und den Fahrer mit Schlägen attackiert haben, woraufhin das Fahrzeug in der Schwedenstraße in Höhe der Residenzstraße gegen einen, am rechten Fahrbahnrand geparkten, Renault stieß. In der Residenzstraße Ecke Reginhardtstraße soll der Jugendliche dann von dem Taxifahrer abgelassen haben, gestürzt und auf dem Mittelstreifen liegen geblieben sein. Der Taxifahrer soll die Polizei alarmiert haben, gewendet haben und soll anschließend zum verletzten Jugendlichen zurückgekehrt sein. Dieser erlitt Verletzungen an den Händen und am Fuß und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Taxifahrer wurde leicht im Gesicht und am Oberkörper verletzt. Die beiden Begleiter des 15-Jährigen waren vor Eintreffen der Rettungskräfte und der Polizei zu Fuß vom Ort in unbekannte Richtung geflüchtet. Die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts des versuchten Raubes und des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr hat ein Fachkommissariat der Direktion 1 übernommen.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: