Jugendlicher zusammengeschlagen

Brandenburg an der Havel, Dom, Krakauer Landstraße – 

Dienstag, 23. Februar 2021, 17:00 Uhr – 

Der Geschädigte, ein jugendlicher Teenager, erschien am Dienstagabend im Brandenburger Polizeirevier und gab an, zuvor von mehreren anderen Jugendlichen zusammengeschlagen worden zu sein. Zuvor habe er eine Kurznachricht erhalten, dass er sich doch bitte gegen 17:00 Uhr mit einem ihm unbekannten Jungen treffen solle, da sie etwas zu klären hätten. Dem Treffen kam der Geschädigte dann auch nach und traf dann zum verabredeten Zeitraum auf eine Jugendgruppe. Aus derer wurde er dann scharf angesprochen. Offensichtlich gab es Unstimmigkeiten wegen eines Mädchens, dass er angeschrieben hatte, diese jedoch schon „vergeben“ war. Daraufhin sollen zwei Jungen unvermittelt auf den Geschädigten eingeschlagen und eingetreten haben, bis dass der Geschädigte verletzt am Boden liegen blieb. Sichtbar, aber nur leicht verletzt wird er selbständig sich in ärztliche Behandlung begeben. Die Polizei hat Ermittlungen wegen eines Körperverletzungsdeliktes eingeleitet.

%d Bloggern gefällt das: